Es gibt vier Turniere im Jahr - drei davon sind Qualifikationsturniere für die man sich für die Schweizermeisterschaft qualifizieren kann und dann eben die Schweizermeisterschaft. Wir als Schule richteten dieses Jahr das 2. Qualifikationsturnier als Open aus - WUSHU SWISS OPEN 2018 - an dem auch ausländische Schulen zugelassen sind.

Für uns ist es das zweite Turnier das wir organisieren (2016 & 2018) und das erste als Open. Wir haben uns dabei viel neues einfallen lassen. Es gab z.B. einen Badge für alle Athleten, Coaches, Schiedsrichter und Staff und ausserdem gab es für jeden (Zuschauer ausgeschlossen) ein kleines Geschenk: ein Mikrofasertuch mit dem Swiss Open Logo. Wann gab es das letzte Mal? Nie!

Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht was ich in diesem Bericht alles schreiben soll, weil es so viel zu erzählen gibt und ich die Emotionen und den ganzen Anlass noch nicht wirklich verarbeitet habe; Die unzähligen Stunden die wir investiert haben, Sponsoren und Unterstützer, die wir für den Anlass gewinnen konnten, die Top motivierten Athleten, die vielen Teilnehmern aus dem In- und Ausland, die Helfer beim Aufbau der Halle, die Helfer während dem Turnier und beim Abbau, das beste Kuchen, Kaffee, Kuchen Team....

Ich investierte viel Zeit und Energie in diesen Wettkampf und war wirklich überrascht, was für eine starke Unterstützung ich eigentlich um mich habe - einfach super!

Es ist schön zu sehen, dass die Kinder (Kajo, Anton & Mattis), die letztes Mal zum ersten Mal mitgemacht haben, weiterhin auf dem Wettkampfteppich stehen möchten und sich weiterentwickeln möchten. Auch die grossen-kleinen (Igor & Dominik) standen wieder auf der Wettkampffläche. Schade, dass ihre Kategorie wieder nur zu zweit besetzt war - mal sehen wie sich diese Kategorie weiterentwickelt.

Die drei Geschwister Aisha, Celil & Omar starteten in neuen Kategorien (Wing Chun & Waffen) und sind auf gutem Weg!

Milena, Aurelio, Rolf und Sami stehen weiterhin an der Spitze... in der Elite wird es erst wieder interessant wenn einige Junioren den Übergang in die Elite machen und dort auch freie Formen zeigen werden. 

Yannis führt die drei 32er Kinderkategorien an und schnupperte mit Brandon gleichzeitig in der nächst höheren Kategorie mit, wo sie noch etwas Zeit brauchen bis beide das Niveau erreichen, welches sie jetzt in den Kinderkategorien haben.

Florian war schon vor dem Wettkampf etwas angeschlagen. Ihn plagte eine Verletzung am Fuss, aber er holte das Beste daraus und kann sich jetzt etwas schonen, bevor es wieder weiter geht.

Im Kampf (Sanda) sahen wir wieder Mario (2016) im Einsatz und neu auch Jean-Marie.  
Ali, der übrigens viel Lob aus anderen Schulen bekam, konnte beide Runden für sich entscheiden!

Tolle Resultate - wieder jede Menge Erfahrungen gesammelt und eines der besten Turniere ever - was will man da mehr? Sommerpause!

Ich möchte mich nochmals bei allen bedanken, die diesen Wettkampf ermöglicht haben. Danke an alle Helfer, Sponsoren, Eltern, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, das tolle Wetter... DANKE EUCH ALLEN!


 

Vorführung:

 

Wettkämpfe: