fbpx

Olympia ist ein Ziel für jeden Leistungssportler, manche Sportarten haben das Glück dabei zu sein und andere Träumen noch davon. Wushu hat es für die Olympischen Spiele 2008 und 2020 versucht. Für die Olympischen Sommerspiele 2020 war Wushu sogar unter den letzten 8 Sportarten die olympisch hätten werden können und leider hat es nicht geklappt. Nebst den Olympischen Spielen, die die meisten aus dem Fernsehen kennen, gibt es auch andere Spiele die eine enorme Bedeutung für die Sportler haben. So gibt es die SportAccord Combat Games (da ist Wushu schon dabei), die als Kampfsport Olympiade gilt und dann gibt es eben noch die Universiade, eine Olympiade der Studenten. Es gibt wahrscheinlich noch andere grosse Wettkämpfe aber um das geht es hier nicht. Nein es geht um Milena Schnyder!

Read more ...

Das zweite swisswushu Turnier dieses Jahres fand am 11. Juni in Wattwil (SG) statt. 

Unser Team setzte sich aus den gleichen Athleten (mit einer Ausnahme) zusammen, wie schon am 1. Qualifikationsturnier:

  • Yannis Amrein (1 Gold, 2 Silber) 
  • Brandon Sanchez (2 Gold, 1x 6.Platz)
  • Kevin Corro ( 1 Gold, 1x 5.Platz)
  • Aurelio D'Angelo (3 Gold, 2 Silber)
  • Milena Schnyder (4 Gold, 1x 4.Platz, 1x 5.Platz 
  • Rolf Pachlatko (3 Silber)
  • Sami Ben Mahmoud (4 Gold, 1 Silber)
Read more ...

Milena, Aurelio und Sami nahmen gemeinsam mit weiteren Athleten vom swisswushu Kader am Dutch Wushu Open 2017 in Holland teil.

Wie auf dem Bild unscheinbar zu erkennen ist, waren alle Erfolgreich:

  • Aurelio D'Angelo: 2x Gold, 1x Silber
  • Milena Schnyder: 3x Gold
  • Sami Ben Mahmoud: 3x Gold

Herzliche Gratulation!

Zhang Ying ist der Name der chinesischen Trainerin, die per sofort das Waffentraining (DaoGun) und das anschliessende Wettkampftraining leitet.

Mit 6 Jahren startete Ying mit dem Wushu Training in Shanghai (China), war Mitglied im professionellen Shanghai Wushu Team (Provinz Team) und bringt rund 20 Jahre Erfahrung in Wettkampf und Unterricht aus China mit!

Schulleiter Sami und Ying kennen sich schon seit mehr als 10 Jahren. Ying war für ihn die erste Ansprechperson in China als er 2007 für 6 Monate ebenfalls beim Profi Shanghai Wushu Team trainierte. Über all die Jahre hinweg hatten sie immer wieder Kontakt, trafen sich oft in China und pflegen eine noch engere Freundschaft, seit sie in der Schweiz lebt.

Wir freuen uns sie bei uns zu haben und sind gespannt auf ihren Einfluss und die Zukunft - Welcome Ying!